Harald Reil PDF: 1 to 10 of 130 results fetched - page 1 [kb]

Zoolz is the only cloud solution that keeps your data even when you disconnect your drives
Get full control over PDFs. Edit, combine, transform and organize PDFs.

Ethnomarketing

https://www.kobo.com/us/de/ebook/ethnomarketing...
Hat strategisches Ethnomarketing in Deutschland eine Zukunft, oder ist es schon längst passé? Darüber streiten sich die Experten. Fakt ist, dass sich nur wenige Branchen hierzulande volksgruppenspezifisches Marketing auf die Fahnen geschrieben haben. Bei 6,2 Millionen Ausländern, die in Deutschland leben, ist das ein Fehler - behaupten die Befürworter. Gegner meinen, dass die alte Form des Ethnomarketings in Deutschland ein Überbleibsel aus dem letzten Jahrhundert ist. Sie machen sich stattdessen für 'Intercultural Business Localization' stark - den Versuch, deutsche Produkte mit zielgruppengerechter Ansprache auch im Ausland zu vermarkten.

Verhätscheltaktik

https://www.kobo.com/us/de/ebook/verhatscheltaktik...
Personalstrategen sind gefordert. Der demografische Wandel macht es immer schwerer, qualifizierte Mitarbeiter zu finden und zu halten. Unternehmen entdecken daher zunehmend ihre soziale Ader und versuchen, Fachkräfte mit sozialen Vergünstigungen anzulocken und dauerhaft zu binden. Davon profitiert nicht nur die jüngere Generation, auch ältere Mitarbeiter werden zunehmend umhegt und gepflegt - auch wenn noch längst nicht alle Unternehmen die 'silver generation' für sich entdeckt haben. Klar ist jedoch Folgendes: Tritt kein grundlegender Wandel in Form eines massiven Zuflusses qualifizierten Humankapitals aus dem Ausland ein, darf sich die arbeitende Bevölkerung in Deutschland auf paradiesische Zeiten freuen.

Klimaspenden

https://www.kobo.com/us/de/ebook/klimaspenden...
Umweltschutzorganisationen wie ecogood, atmosfair oder myclimate fordern Urlauber zu Kompensationszahlungen für Auto, Flug- oder Schiffsreisen auf. Die Verbraucher reagieren noch zurückhaltend, auch wenn einige Zahlen Anlass zu Hoffnung geben. Allerdings: Eine ganze Reihe von Anbietern arbeitet unsauber. Wegweisend für besseren Klimaschutz in der Reisebranche könnte auBerdem ein Pilotprojekt der Fluggesellschaft Lufthansa sein, die in einem sechsmonatigen Versuch Biokraftstoff testet.

Fettnäpfchenalarm

https://www.kobo.com/us/de/ebook/fettnapfchenalarm...
Die Welt ist näher zusammengerückt. Geschäftsbeziehungen über Grenzen hinweg sind im Zeitalter der Globalisierung gang und gäbe. Trotz dieser engen Verflechtung von wirtschaftlichen Interessen sind sich Menschen verschiedener Kulturen aber oft noch immer fremd. Diese Fremdheit setzt potenziell den Geschäftserfolg aufs Spiel. Interkulturelle Kommunikationsschulungen sollten daher auf dem Lehrplan von allen Firmen stehen, die Geschäftskontakte ins Ausland pflegen. Sie helfen dabei, Peinlichkeiten zu vermeiden, wirtschaftlichen Erfolg zu sichern und Kooperationen zu festigen. Es gibt aber auch warnende Stimmen gegen einen bestimmten Typus von kulturellen Kompetenzschulungen.

Herzensangelegenheit

https://www.kobo.com/us/de/ebook/herzensangelegenheit...
Unternehmensfusionen sind meistens heikel, und es liegt in der Natur der Sache, dass immer jemand auf der Strecke bleibt. Wenn es also kaum je einen Firmenzusammenschluss geben wird, der absolut glatt und zur vollsten Zufriedenheit aller Beteiligten über die Bühne geht, so gibt es doch Unterschiede: Ein gelungener Merger steht und fällt mit der richtigen Kommunikationsstrategie.

Pfadabhängigkeit

https://www.kobo.com/us/de/ebook/pfadabhangigkeit-1...
Sogenannte Pfadabhängigkeiten haben schon manches Unternehmen an den Rand des Untergangs geführt und manche sogar darüber hinaus. Die Frage ist, ob und - wenn ja - wie sich eingefahrene Handlungsmuster wieder aufbrechen lassen; oder besser noch, auf welche Weise sich das langsame Abgleiten in die Erstarrung von vornherein vermeiden lässt. Lösungsvorschläge gibt es einige, aber nicht jeder ist von ihnen überzeugt. Klar ist zumindest eines: Unternehmen, die sich in dieser von ständigen und immer schnelleren Innovationszyklen geprägten Zeit nicht immer wieder neu erfinden und ihre Strategie den neuen Verhältnissen entsprechend anpassen können, droht der Abstieg in die Bedeutungslosigkeit - und manchmal sogar Schlimmeres.

Wearables

https://www.kobo.com/us/de/ebook/wearables...
Wearables - im heutigen Sprachgebrauch meistens als kleine, leistungsstarke Computer mit Netzanbindung verstanden - werden nach Ansicht von Experten nicht nur den Consumer-Markt kräftig aufmischen. Sie werden in Zukunft auch eine immer gröBere Rolle im Arbeitsalltag spielen. Den Einsatzmöglichkeiten scheinen keine Grenzen gesetzt. Von der Gesundheitsvorsorge über die Nutzung in Krankenhäusern bei Operationen, bei Servicearbeiten und im Lagerwesen bis hin zur Entwicklung neuer Software sind alle Spielarten der Verwendung denkbar. Es gibt aber auch Schattenseiten. Ethikräte warnen vor einem Cyborg-Zeitalter und sogar einem drohenden Cyber-Rassismus.

Richtige Strategie

https://www.kobo.com/us/de/ebook/richtige-strategie...
Auch in der globalisierten Welt müssen deutsche Unternehmen keine Angst vor der Zukunft haben. Der Mittelstand ist da keine Ausnahme. Entscheidend ist allerdings die richtige Geschäftsstrategie, und die heiBt: Konzentration auf die Kernkompetenz. Denn wer sich verzettelt, ist angesichts einer globalen Konkurrenz womöglich schneller weg vom Fenster, als er denkt.

Design Thinker

https://www.kobo.com/us/de/ebook/design-thinker...
Design Thinker sind gefragte Leute, da sie darauf getrimmt werden, Produkte beziehungsweise Dienstleistungen zu kreieren, die für den Nutzer maBgeschneidert sind. Bisher setzen in Deutschland zwar erst rund zehn der groBen Konzerne Design-Thinking-Methoden explizit ein. Experten gehen jedoch davon aus, dass bereits in einem Jahrzehnt über tausend deutsche Firmen damit arbeiten werden.

Video-Marketing

https://www.kobo.com/us/de/ebook/video-marketing...
Wer glaubt, dass Video-Werbung im Internet schon allgegenwärtig ist, wird staunen, was die Zukunft noch bringen wird. Das ist zumindest die Meinung von Experten, die dem Bewegtbild-Marketing ein groBes Potenzial voraussagen. Während Facebook bereits in den USA damit begonnen hat, mit Video-Werbung zu experimentieren, bläst Google schon zur GroBoffensive. Der nächste groBe Schritt für die Werbebranche wird die Entwicklung plattformunabhängiger Formate sein. Die Herausforderungen sind groB, und noch längst sind nicht alle Fragen beantwortet.

Enterprise 2.0

https://www.kobo.com/us/de/ebook/enterprise-2-0-2...
Enterprise-2.0-Anwendungen bieten eine ganze Reihe von Vorteilen. Viele Unternehmen haben das auch schon erkannt. Trotzdem tun sich Social-Business-Lösungen noch relativ schwer, allgemeine Anerkennung zu finden. Einer der wesentlichen Hinderungsgründe: Die neuen Technologien setzen einen radikalen Wandel der Firmenkultur voraus. Es ist klar, dass diese Revolution in spe nicht jedem behagt.

Out Of Home

https://www.kobo.com/us/de/ebook/out-of-home...
Laut einer Studie des Fachverbandes für AuBenwerbung (FAW) springt Out-Of-Home-Werbung zwar der Mehrheit ins Auge, doch nur eine Minderheit gab dafür als Grund die beworbenen Produkte an. Connecting-Out-Of-Home (COOH), das traditionelle AuBenwerbung mit digitalen Formaten verknüpft, hat die hohen Erwartungen der Werbebranche bisher nicht erfüllt. Ausschlaggebend dafür sind eine ganze Reihe von Fehlern, von denen der gröBte wohl Folgender ist: Noch kaum einer Kampagne ist es bis dato gelungen, wirklichen Mehrwert zu bieten. Auch Digital-Out-Of-Home (DOOH) hat noch nicht eingeschlagen. Dieser Form der AuBenwerbung fehlt es bislang einfach an überzeugenden Ideen.

Desktop-Virtualisierungen

https://www.kobo.com/us/de/ebook/desktop-virtualisierungen...
Desktop-Virtualisierungen werden immer populärer. Das ist verständlich, steigen doch die IT- Sicherheitsanforderungen mit der progressiven BYOD-Mentalität von Mitarbeitern und der fortschreitenden Verlagerung von Arbeitsplätzen aus dem Büro an andere Orte ebenfalls. Um die zunehmende Gefahr von Datenmanipulationen oder gar -verlusten sowie den Verwaltungsaufwand, den beispielsweise Software-Updates nach sich ziehen, zu minimieren, drängen sich virtuelle Lösungen geradezu auf. Der groBe Vorteil: Statt sensible Informationen auf lokalen Festplatten oder USB-Sticks aufzubewahren, werden sie zentral auf Servern in einem Rechenzentrum gespeichert. Das erlaubt einer potenziell unbegrenzten Zahl von Nutzern den sicheren Zugriff auf diese Daten, und zwar mit den unterschiedlichsten Endgeräten.

Unbekannte Geldquellen

https://www.kobo.com/us/de/ebook/unbekannte-geldquellen...
Die Energiepreise schieBen in die Höhe. Vor allem kleine und mittelständische Unternehmen stöhnen unter dieser Last. Abhilfe würde eine Umrüstung des bestehenden Maschinenparks auf energieeffizientere Anlagen schaffen. Staatliche Fördermittel gibt es genug. Doch viele Unternehmen scheinen diese nicht zu kennen.

Crowd Sourcing

https://www.kobo.com/us/de/ebook/crowd-sourcing...
Wer die Masse hinter sich hat, hat die Macht. Wie sich dieses urdemokratische Prinzip dank der digitalen Revolution bestens bewährt, haben die jüngsten Entwicklungen in Ägypten gezeigt. Crowd Sourcing wird aber auch für Firmen immer wichtiger. Sie profitieren von der Meinung der Vielen bei der Entwicklung neuer Produkte oder der Verbesserung von Dienstleistungen. Doch auch die Verbraucher sind auf der Gewinnerseite: Sie können Wünsche diktieren und so Unternehmen direkt beeinflussen.

Speed Reading

https://www.kobo.com/us/de/ebook/speed-reading-2...
Manch einer steht der Informationsflut, die ihn täglich überschwemmt, hilflos gegenüber. Speed-Reading-Kurse versprechen Abhilfe und werben mit einer deutlich verbesserten Lesegeschwindigkeit, ohne dass die höhere Taktzahl die Merkfähigkeit wesentlich beeinträchtigen soll. Vor allem im Arbeitsalltag wird die Fähigkeit, Informationen schneller und effizienter als bisher zu verarbeiten, zunehmend wichtig. Speed Reading kann zwar tatsächlich bei diesem Ziel helfen, Wunder allerdings darf man sich nicht davon erwarten.

Guerilla-Marketing

https://www.kobo.com/us/de/ebook/guerilla-marketing-5...
Jay C. Levinson, der Urvater des Guerilla-Marketings, hatte mit seiner Werbephilosophie vor allem eines im Sinn - mit geringstmöglichem Einsatz die gröBtmögliche Wirkung zu erzielen. Jung von Matt lieferte vor kurzem mit einer genialen Idee ein Paradebeispiel für Guerilla-Marketing ab: Die Agentur lieB die Konkurrenz für DHL werben. Die 70-20-10-Regel könnte auch für die Entwicklung von Guerilla-Marketing-Ideen fruchtbar sein: Wer zehn Prozent von seinem Budget als Spielgeld abzapft, steigert sein kreatives Potenzial. Auch Unternehmenskommunikatoren setzen zunehmend Guerilla-Marketing-Taktiken ein und heizen damit die Gerüchteküche an. Vorreiter sind Apple und Google.

E-Magazine

https://www.kobo.com/us/de/ebook/e-magazine...
Die Erfindung des iPads schien der maroden Verlagsbranche goldene Zeiten zu versprechen. Multimediale, interaktive E-Magazine sollten nicht nur Leser anlocken, sondern auch die Werbeindustrie. Vier Jahre später ist die Euphorie der Ernüchterung gewichen. Die User geben sich noch immer mit blätterbaren E-Papers zufrieden. Einer der Gründe: Die technische Verspieltheit generierte keinen Mehrwert. Die Corporate-Publishing-Branche ist da schon weiter. Sie setzt auf die Vorteile von Digi-Mags: kurze Publikationszeiten, Echtzeitkommunikation und Personalisierung.

Trendfarbe Grün

https://www.kobo.com/us/de/ebook/trendfarbe-grun...
Umweltmanagement liegt voll im Trend, und zwar querbeet durch alle Branchen. Es ist allerdings auch höchste Zeit. Im vergangenen Jahr verzeichnete die Internationale Energieagentur einen weltweiten RekordausstoB von C02. 30,6 Milliarden Tonnen des Umweltgiftes gelangten in die Atmosphäre.

Ohne Worte

https://www.kobo.com/us/de/ebook/ohne-worte-2...
Bilder an die Macht! Das könnte der Slogan für einen Trend sein, der das Online-Marketing zumindest kurz- bis mittelfristig aufmischen wird. Bildbasierte Social-Media-Plattformen wie Pinterest, Instagram oder Meilishuo glänzen in punkto Userzuwachs durch überdurchschnittliche Ergebnisse. Auch die Wirtschaft hat diesen Hang des Users zum Bild natürlich schon längst entdeckt und will ihn für ihre eigenen Zwecke nutzen.
[1] 2345Next